Das Selfmade Project

Ob wir wollen oder nicht: Geld spielt in unser aller Leben eine zentrale Rolle. Egal was wir tun, egal wovon wir träumen oder wovor wir uns fürchten – nahezu jedes Thema hat immer auch direkt oder indirekt mit Geld zu tun. Wir gehen arbeiten und tauschen so Lebenszeit gegen eine Bezahlung. Wir träumen von einem luxuriösen Eigenheim, einem schicken Auto oder exotischen Reisen und geben dafür große Beträge aus. Wir zahlen Rechnungen, leihen oder verleihen kleine oder große Summen und spielen mit niedrigen Einsätzen um den ganz großen Jackpot. Und wie heißt es so schön: nicht einmal der Tod ist umsonst.

„It’s all about the money“.

Von 0 auf eine Million - mit dem Selfmade Project
Von 0 auf eine Million – mit dem Selfmade Project

Wissen über Geld und Finanzen ist kaum vorhanden

Obwohl Geld in unserem kapitalistischen System so wichtig ist, wissen viele von uns so wenig darüber. Ich habe mich schon als Kind gefragt, warum in der Schule zwar Integralrechnung unterrichtet wird, keiner der Schülerinnen und Schüler nach dem Schulabschluss aber weiß, wie Versicherungen funktionieren und welche man denn eigentlich so benötigt?! Warum man zwar Gedichte von Goethe und Schiller interpretiert hat, aber kein Lehrer einem erklärt hat, wie man seine Steuererklärung macht. Und könnt ihr euch an eine Schulstunde erinnern, in der ihr die verschiedenen Möglichkeiten der Altersvorsorge diskutiert habt? Ich jeden falls nicht.

Was ich damit sagen will: Meiner Erfahrung nach fehlt es in weiten Teilen der Gesellschaft an grundlegendem Wissen über Finanzen, Wirtschaft, Investieren, Steuern, Zinsen und Zinseszinsen – eben über Geld.

Viel Monat übrig am Ende des Geldes

Der Mangel an Wissen und Erfahrung hat bei mir dazu geführt, dass ich trotz eines durchschnittlichen Einkommens finanziell nie so richtig auf einen grünen Zweig gekommen bin. Im Gegenteil: Ersparnisse hatte ich nicht und wenn, dann waren sie innerhalb kurzer Zeit wieder „weg-konsumiert“. Mir fehlte im Grunde der Überblick über meine regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben und langfristiges Investieren fand nicht statt. Um mir Wünsche sofort zu erfüllen, habe ich Geld ausgegeben, was ich erst später verdienen würde – also Schulden gemacht. Kurzfristige Schulden, mittelfristige Schulden und langfristige Schulden. Um die Schulden zu bedienen, konnte ich wiederum nichts sparen. Ein Teufelskreis.

Ohne mir so richtig darüber bewusst zu sein, habe ich mich mehr und mehr in eine finanzielle Sackgasse manövriert. Doch damit ist jetzt Schluss!

Von 0 auf 100 mit dem Selfmade Project

Vielleicht findest du dich in der Beschreibung meiner finanziellen Ausgangslage wieder. Meine Erfahrung ist, dass sich viele – genau wie ich damals – kaum mit ihren Finanzen auseinandersetzen, insgesamt aber irgendwie unzufrieden mit ihrem Kontostand sind und spüren, dass es so nicht weiter gehen kann.

Das Selfmade Project soll diesen Zustand ändern. Ich möchte offen und für dich transparent beweisen, dass es jeder schaffen kann, systematisch seine finanzielle Situation in den Griff zu bekommen. Und mehr noch: Ich möchte zeigen, wie es gelingen kann, von Null auf Hundert ein Vermögen aufzubauen, mit dem ihr flexibel seid, ein unabhängiges Leben führen und eure Träume erfüllen könnt.

Das Ziel ist es, durch den Aufbau von Finanzwissen, durch gezieltes Sparen, durch die Erhöhung der Einnahmen und durch intelligentes Investieren ein Selfmade-Millionär zu werden.

Ziel: Eine Million Euro

Dabei werde ich weder Hexerei verwenden noch zu illegalen Mitteln greifen. Es wird kein unseriöses Schneeball-System geben oder das „Blaue vom Himmel“ erzählt. Und du musst auch kein Genie sein, um meine Erfahrungen, die ich hier mit dir teile, auf deine Situation zu übertragen.

Mir geht es darum zu beweisen, dass jeder mit Disziplin, Engagement und ein wenig Wissen finanziell erfolgreich sein kann. Von Null zum Selfmade-Millionär – lass uns anfangen!

Dein MoneyHero